Zum Inhalt springen

Kreativwerk für textile Produkte, Äthiopien

Friederike Klesper gab ihr Wissen zum Thema Design Thinking an die jungen Textilunternehmer Alem Katemas weiter.

Ziel des Textil-Projektes sind neben dem Erhalt der Handwerkskunst vor allem eine qualifizierte Ausbildung von Menschen im ländlichen Bereich zur Förderung ihrer Kreativität und Selbstständigkeit. Dadurch können neue und qualitativ bessere Produkte geschaffen werden. Demzufolge können neue Märkte und Einnahmequellen auf dem heimischen Markt wie auch in Addis Abeba und auf internationaler Ebene erschlossen werden.  

Der Workshop richtete sich an 40 Workshopteilnehmer, Schneider und Weber aus Alem Katema.
Wie denke ich „Out of the box“? Woher nehme ich neue Inspirationen? Die Workshopteilnehmer sollten damit auf den bald folgenden Assessment Workshop vorbereitet werden. Dort werden dann die 8 kreativsten Schneider und Weber ausgewählt. Sie dürfen sich dann zwei Jahre lang im SEED-Park niederlassen, um umfassend ausgebildete Textilunternehmer und Lehrer für ihre Gemeinschaft zu werden.

Der gemeinnützige Verein SEED hat das Ziel mit Krediten und durch die Vermittlung von „Know – how“ die Arbeit des Partnerschaftsvereins und der Gemeinde Vaterstetten mit potentiellen jungen Unternehmern an der Berufsschule in Alem Katema zu unterstützen.  Beide Vereine finden ihren Ursprung bei seinem Gründer Karlheinz Böhm und seinem Lebenswerk „Menschen für Menschen“.

 

D    I    E          G    E    S    I    C    H    T    E    R          A    L    E    M          K    A    T    E    M    A  `  S