Zum Inhalt springen

U-Bahnhof Münchner Freiheit

Ein neues Licht- und Farbkonzept im Zuge der Renovierung und Neugestaltung der U-Bahn Station von 1971

Dieses städtebauliche Projekt in München beinhaltete neben den Renovierungsarbeiten eine komplette Umgestaltung der U-Bahn Station von 1971. Das daraus resultierende Licht- und Farbkonzept für dieses einmalige Projekt wurde in Zusammenarbeit mit Ingo Maurer und Team entworfen. Friederike Klesper war Teil der Projektleitung für Ingo Maurer. Sie begleitete das Projekt vom Entwurf bis zur Fertigstellung des U-Bahnhofs.

Der U-Bahnhof Münchner Freiheit gehörte ein Jahr vor der Olympiade 1972 zu den ersten Bahnhöfen, die eröffnet wurden. Nach fast 40 Jahren war der zentrale Umsteigebahnhof  sichtlich in die Jahre gekommen. Daher musste er vollständig renoviert und überarbeitet werden. Ziel des Entwurfs war es, die bestehende räumliche Situation des Bahnhofs zu erhalten und zu unterstreichen.

Die verspiegelte Decke hebt dabei den Raum in geradezu sakrale Höhen. Das Beleuchtungskonzept basiert im Wesentlichen auf der Neugestaltung der vorhandenen Elemente und Flächen. Die blau gekachelten Stützpfeiler sind ein wesentliches Element der ursprünglichen Gestaltung. Sie sollten daher erhalten und besonders hervorgehoben werden. In die Decke eingelassene blaue LED Strahler beleuchten die Stützen so, daß der Farbton intensiver wird. Sie scheinen nun von innen heraus zu leuchten.

Die signalgelbe Farbe der Verkleidung an den außenseitigen Gleiswänden bildet einen Komplementärkontrast zum Blau der Stützpfeiler. Sie prägt daher das neue Erscheinungsbild des U-Bahnhofes entscheidend mit. Quadratische Lichtkassetten ragen leicht gekippt aus der Decke. Sie sind mit Leuchtstoffröhren ausgestattet.

Das Konzept sah vor die Lichtkassetten frei in der Decke zu verteilen. Dadurch sollte der statische Eindruck der Bahnsteighalle aufgelockert werden. Zusätzlich wurden sie in verschiedene Richtungen geneigt. Ziel war es überall auf der Bahnsteigebene die geforderte Mindesthelligkeit zu erreichen.

Die leuchtgelben Wände, die blau angestrahlten Stützen und die verspiegelte Decke sind die entscheidenden Elemente. Dadurch wurde das Erscheinungsbild des U-Bahnhofes einer deutlichen Wandlung unterzogen.